Irland Ausflugtipps: Anbietervergleich – Tagesausflüge und Touren

irland-westkueste-bus-tour

Es gibt zahlreiche Busreise-Anbieter in Irland.

Sei es die Cliffs of Moher, die malerischen Örtchen an der Küste, spannende-Surf-Strände, die historischen Pubs und urigen Restaurants oder die Gastfreundschaft der Iren – ein Besuch auf der Insel bietet viele tolle Erlebnisse und ist jederzeit eine Reise wert.

Mit diesem Beitrag möchte ich einen guten Überblick geben, welche Touren-Anbieter auswählbar sind und was je zu erwarten und beachten ist.

Fokus günstig:
Für die vielen Erasmus-Studenten, einheimische Studenten, internationalen Sprachschüler, Backpacker und Couch-Surfer heißt es oft, so kostengünstig wie möglich Touren zu unternehmen und dabei viele neue Eindrücke und Erlebnisse zu sammeln.

Hier gibt es durchaus preiswerte Anbieter wie Quicktours, Irish Day Tours oder Healy Tours, die eine spannende Tages Tour bereits für etwa 30-50 EUR möglich machen. Via Bus Eireann (größtes Bus-Unternehmen Irlands) erhält man einen günstigen Transport quer durch das Land von A nach B.
Selbst getestet habe ich eine Samstägige 1-Tages-Tour von Healy Tours an die Westküste Irlands mit verschiedenen Stops in malerischen Küstenorten und mit einem längerem Aufenthalt an den Cliffs of Moher. Es war ein sehr langer Tag, der um 6.30h mit der Überfahrt von Dublin nach Galway startete. Rückreise war gegen 18.00h und um 21.30h war ich zurück in Dublin. Das ganze war für nur 40 EUR möglich – für eine spannende Tages-Tour sicherlich ein Schnäppchen!

Medium – Premium:
Der wohl bekannteste Touren-Anbieter, der gleichzeitig viele Wettbüros im Lande unterhält, ist Paddywagon Tours. Die grünen, markant auffälligen Bus-Flitzer sieht man regelmäßig durchs Land fahren. Sie machen einen modernen und komfortablen Eindruck. Gemessen am Preis ist Paddywagon etwas teurer, so dass man für eine Tages-Tour je nach Angebot 40-80 EUR einplanen sollte. Das Angebot von Paddy Wagon ist in jedem Fall ziemlich breit aufgestellt und deren Webseite ist sehr informativ.
Als weitere Alternative ist der Tour-Anbieter Shamrocker Adventures anzuführen. Deren Online-Auftritt macht den originellsten Eindruck und ist ganz im Irischen Stile gehalten. Das Angebot an Touren ist hier jedoch deutlich kleiner. Daneben gibt es zusätzlich den Anbieter Ulster Tours, um noch mehr Termine und Tour-Optionen finden zu können.

Neben den klassischen und populären Ausflugs-Touren ist Irland auch ein spannendes Reiseland für Surfer, ein möglicher Touren-Anbieter dafür ist bspw. SurfnTurf. Für den Großteil des Jahres ist sicherlich ein dicker Ganzkörper Neopren-Anzug empfehlenswert.

Auch für Segelfreunde gibt es tolle Möglichkeiten, segelnd Irland zu entdecken. Ein bekannter Anbieter dafür ist Wild Atlantic Adventures.

AVIVA Stadium

AVIVA Stadium Dublin

Ob Sport-Events wie Rugby, Fussball, Cricket, Golf oder ein Hunderennen – auch der Sportfan kommt voll auf seine Kosten, sogleich er seinen Spielbesuch entsprechend vorausplant. Die größte Ticket-Plattform, die auch Tickets für Konzerte anbietet ist Ticketmaster. Ich persönlich freue mich bereits sehr auf den Auftritt der Deutschen Fussball Nationalelf zum EM-Qualifikationsspiel in Dublin, das am 08. Oktober 2015 im AVIVA Stadion von Dublin stattfindet (s. Foto). Wer weiß – es könnte ein brisantes Spiel werden, da beide Teams zu jetzigen Zeitpunkt noch je gute Chancen haben, sich direkt zu qualifizieren (Hinspielergebnis war 1:1).

Diesen Monat steht am 17. März 2015 der St. Patrick`s Day an – der populärste und am meisten gefeierte Tag Irlands. Hier werden an jeder Ecke reichlich Pints konsumiert, mit besonderer Vorliebe natürlich das frische und besondere Bier Irlands – das würzige Dunkelbier GUINNESS.
Auf Gälisch heißt es dann Sláinte..

Eingangstor, Guiness Brauerei Dublin.

Eingangstor zur berühmten GUINNESS Brauerei Dublin.

1 comment to Irland Ausflugtipps: Anbietervergleich – Tagesausflüge und Touren

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*